Rückenschrubben

Rissklettern in Cadarese

Kurzbesuch in Cadarese und Balma. Gute Bedingungen zum klettern im perfekten Granit um Domodossola. Es ist immer wieder faszinierend was für Muskeln benötigt werden um Risse zu klettern.

Im Dach

Ultimo Sogno an der Parete d`Osogna – das härteste Rissdach der Schweiz?

Bereits vor ein paar Jahren hatte ich Informationen über dieses Rissdach gefunden. Einige starke Kletterer hatten sich versucht und Luca Auguadri konnte die Route bis auf das Dach frei klettern. Anlässlich einer Wiederholung der Route Climbtheline seilten wir über das Dach ab und mir schienen die Jams, also die Klemmstellen für die Hände, nicht so schlecht zu sein.  Weiterlesen

Der Fels wird noch besser

Besuch im Alpstein – Parzival an der Dreifaltigkeit

Schon oft hatten mir meine Freunde aus der Ostschweiz von ihren Erstbegehungen im Alpstein erzählt. Nun hat es endlich geklappt und ich besuchte zum ersten Mal diese malerische Landschaft im Appenzellerland. Weiterlesen

Super Fels

Vai col Blues am Pizzo d`eus

Mit Sandra stapfte ich durchs winterliche Tessin. Statt Sonne, Wärme und Urlaubsgefühlen verwöhnten wir uns mit einer Bachquerung, Schneestapfen und frostigen Extremitäten beim Klettern. Und trotzdem war es die Sache wert! Ein eindrückliches Erlebnis Abseits des Rummels.

Geführte Touren mit dem Kletterlehrer findest du hier (meist bei Sonnenschein 🙂 http://kraxler.ch/mehrseillaengen-klettern/traumtouren

 

Keil

Clean Climbing Kurs Tessin

Mit einer kleinen aber motivierten Gruppe haben wir das Tessin mit Keilen und Friends verunsichert. Bereits am zweiten Tag konnten alle Teilnehmerinnen Routen mit selber absichern vorsteigen. Ein schönes Erfolgserlebnis!

Hier gehts zu den nächsten Clean Climbing Kursen mit Kletterlehrer Silvan http://kraxler.ch/spezialkurse

 

Wind am Domo Blanco

Die letzten Tage in Patagonien – Frader Pisafe am El Mocho

In der Folge war das Wetter Mitte Februar immer schlecht und erst Ende Februar, als wir unser Material holen wollten, gab es noch einmal gutes Wetter. Leider waren alle Wände ziemlich eingeschneit und wir entschieden eine schwierige Route am El Mocho zu klettern. Weiterlesen

Unterwegs

Mehr Bilder vom Cerro Torre – Südost Rippe by fair means

In der Slide Show gibt es weitere Bilder zu unserer Begehung.

Ansonsten geht es hier zum vollen Bericht

Canyon

Klettern in Piedra Parada


Bereits zum dritten Mal bin ich nun in Patagonien am Bergsteigen. Doch immer habe ich mich bloss in den Bergen um El Chalten herumgetrieben. Natürlich sind diese Berge es allemal Wert, vor Ort auszuharren um die seltenen Wetterfenster zu erwischen. Aber Anfangs Februar sah das Wetter besonders schlecht aus und es ergab sich eine Mitfahrgelegenheit in das mittlerweile sehr bekannte Sportkletterparadies Piedra Parada. Weiterlesen

Zustieg

Cerro Torre Südost Rippe by fair means

Nur gerade 3 Tage musste ich in El Chalten (Argentinien) abwarten bis wir loslegen konnten. Mit meinem langjährigen Kletterpartner Matteo Della Bordella stiegen wir schwer beladen ins Torre Valley, dem vergletscherten Tal zwischen Cerro Torre und Fitz Roy. Weiterlesen

Meer aus Granit

Parete d`osogna

Als das Wetter noch ewig schön war, bin ich mehrmals mit Laddy und Simu an die Parete d`Osogna gewandert. Bester Granit, psychisch anspruchsvolle Kletterei und die Einsamkeit lockten uns die 1000m Höhendifferenz ins Biwak hoch.
Nebst einer komplett Bohrhaken freien Erstbegehung und der Ultrageilen Climbtheline vergnügte ich mich noch mit einem Freikletter Projekt. Sobald das Wetter bessert gehts weiter…

 

Aktuelle Kletterberichte+News+Infos zum Kletterlehrer Silvan